Montag, 4. August 2014

machen wir es kurz: Shorts

Am liebsten trage ich Jeans. Dicht gefolgt von langen Stoffhosen in allen möglichen Farben. Dann kommen Röcke und Kleider und irgendwo ganz weit unten auf der Liste, mit einem feinen Stift mini klein geschrieben, stehen Shorts.

In anbetracht der tropischen Temperaturen, die hier in den letzten Wochen herrschen, bin ich allerdings zu dem Entschluss gekommen, dass es vielleicht gar nicht so schlecht ist, meinen Kleiderschrank um dieses Kleidungsstück zu erweitern.

Der Stoff ist schnell gefunden, nämlich in meiner Restekiste. Ein fester lachsfarbener Baumwollstoff, aus dem ich schon einmal eine lange Hose genäht habe. Dazu noch hübsche Knöpfe vom Flohmarkt und los kann es gehen.


Als Grundlage für das Schnittmuster nehme ich mal wieder mein Lieblingshosenschnittmuster .



Die Abnäher schneide ich beim Schnittmuster aus, damit man sie besser auf den Stoffteilen markieren kann. Ich bin ja immer auf der Suche nach gutem Markierwerkzeug, sprich Kreidestifte usw. Also, wenn ihr Tips habt, her damit!
Zur Zeit benutze ich so ein lustiges Kreiderädchen.


Um die Markierung auf das andere Teil zu übertragen, benutze ich Stecknadeln und zeichne anhand von ihnen die Markierung nach.


Die Ursprungsform der aufgesetzte Tasche ändere ich ab, da so eine runde Tasche doch irgendwie sommerlicher aussieht.


Um die Position der Knöpfe zu markieren, benutze ich wieder Stecknadeln. Es ist übrigens tatsächlich Zufall, dass auf dem nächsten Bild alle Stecknadelköpfe weiß sind.


 So sieht das fesche neue Beinkleid dann angezogen aus:



Kommentare:

  1. Sieht richtig toll aus! Ich bin auch kein Freund von Shorts, aber Schnitt, Farbe und Stoff sind zusammen ein Träumchen! ♥

    Ich schneide Abnäher auch aus und nehme dann aber eine von diesen Magicmakern (zumindest bei fließenden Stoffen), ansonsten nutze ich mich aber auch mit normaler Schneiderkreide ab ;)

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich bin keine Liebhaberin von allem, das oberhalb des Knies aufhört. Aber so für gewisse Gelegenheiten ist es doch praktisch, Shorts zu haben, und dann sollen sie ja auch schön sein - wie Deine! Ich finde seitliche Knopfverschlüsse an Hosen einfach toll! Und die Hose steht Dir wirklich gut, den Schnitt möchte ich auch mal ausprobieren.

    Abnäher markiere ich meist nur mit Stecknadeln oder, wenn ich mal sicher bin, wie tief und lang sie sein müssen etwas Heftfaden. Wohl deshalb, weil ich die Kreise nicht mag (zu dick) und ich meine Magic Marker immer verhühnere…

    ♥ Doris

    AntwortenLöschen
  3. danke ihr Lieben :)
    ah magicmarker hab ich auch noch irgendwo rumfliegen, die probier ich auch mal wieder aus ;-)

    Doris, den Schnitt hast du doch neulich genäht! einfach kürzen und schon hast du die Shorts :-)

    AntwortenLöschen