Freitag, 29. Juli 2016

Für den Herren





Ganz ehrlich, ich habe noch nie etwas für meinen Freund genäht.Ich weiß auch nicht so recht warum. Böser Wille ist es sicher nicht, vielleicht eher der eigene Perfektionismus, dass das Genähte dann nicht gut genug wird.

Aber dieser schöne Schwertfischstoff schreit gerade zu danach, ein Hawaiihemd zu werden.
Also besorge ich mir ein einfaches Hemden Schnittmuster von Burda und schon geht es los. Zuerst nähe ich ein Probemodell, an dem klar wird, dass das Hemd ein gutes Stück länger werden muss. Aber ansonsten muss ich keinerlei Änderungen vornehmen. Wie ungewohnt!
Aus diesem Grund gibt es auch keine Making of Bilder. Kragen sind nicht so mein Ding und so wird dieser auch etwas ungleichmäßig. Mir fällt der Fehler auf, aber ihn stört es zum Glück nicht. 

Einen Denkfehler baue ich noch ein. Ich vergesse beim Zuschneiden, dass sich ja die beiden Vorderteile überlappen und so schwimmen jetzt ein paar kopflose Fischis über das Hemd. Aber ist ja im Meer nicht anders. Dabei habe ich mir so viel Mühe gegeben, dass das Muster sich trifft. Dafür runden die Kokosknöpfe das ganze sehr schön ab.

 
 Bei der Tasche gelingt mir das Musterzusammenführen dafür sehr gut.


Ein Detail, das ich an dem Schnitt nicht so schön finde ist, dass der Ärmel aus 2 Teilen besteht. Ok, es fällt nicht so auf beim Tragen, aber schöner wäre ein Ärmel aus einem Teil.


 Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden. Mein Freund auch und das ist ja schließlich die Hauptsache!